Mitteilungen & Aktionen

Teebaumöl – Herstellung, Eigenschaften und Anwendung

Muench Naturheilkunde

Teebaumöl – Melaleuca alternifolia

Das Teebaumöl (Tea-Tree-Oil) ist die Essenz des australischen Teebaumes und
wird durch Wasserdampfdestillation der Blätter gewonnen. Der australische Teebaum gehört zur Familie der Myrtengewächse und innerhalb dieser Familie zur Gattung der Melaleuca-Gewächse. Über 300 Melaleuca-Varianten verteilen sich über ganz Australien. Sie unterscheiden sich im Aussehen und in der Qualität des ätherischen Öles. Nur das ätherische Öl der Art Melaleuca alternifolia besitzt außerordentliche Eigenschaften. Durch seine einzigartige Zusammensetzung weist es eine außerordentlich starke, keimtötende Wirkung auf und ist ein hervorragendes Antiseptikum. Das Öl von Melaleuca alternifolia gilt als das „Echte Teebaumöl“, an dem sich die australischen Qualitätsnormen orientieren. Laut Wikipedia handelt es sich bei Teebaumöl um ein Gemisch aus ca. 100 Substanzen. Hervorzuheben sind (+)-Terpinen-4-ol (etwa 40 %), a-Terpinen (etwa 20 %), Terpinolen, Terpineol (jeweils 3 bis 4 %), Pinen, Myrcen, Phellandren, p-Cymen, Limonen, 1,8-Cineol.


Mitteilungen

Aspartam – das süße Gift …jetzt noch süßer in AminoSweet

Münch Naturheilkunde

Trinken Sie gerne Cola light oder kauen zuckerfreien Kaugummi?

Im Allgemeinen verursachen Nahrungsmittelzusätze keine Hirnschäden, Kopfschmerzen, der Multiplen Sklerose ähnliche Symptome, Epilepsie, Parkinson, Alzheimer, Stimmungswechsel, Hautwucherungen, Blindheit, Hirntumore, Umnachtung und Depression oder beschädigen das Kurzzeitgedächtnis bzw. die Intelligenz. Aspartam verursacht dies jedoch sowie ca. 90 weitere, durch Langzeituntersuchungen bestätigte Symptome.

Aspartam, auch bekannt als Nutra-Sweet, Equal, Spoonfull, Canderal, Sanecta oder einfach E951 (als sog. Zuckerersatzstoff). Seine chemische Bezeichnung lautet „L-Aspartyl-L-Phenylalanin-methylester“. Das Patent dafür hatte die Firma Monsanto, ein für die Entwicklung von genmanipuliertem Getreide bekanntes Unternehmen. Seit das Patent ausgelaufen ist, ist Aspartam in über 9000 Produkten weltweit enthalten.


Mitteilungen

Krankheit und ihre natürliche Heilung...

Muench Naturheilkunde

Sie haben sich zu einer Behandlung mit natürlichen Heilverfahren entschlossen. Nachfolgend einige Hinweise, die dazu für Sie von Bedeutung sind.

Jede Krankheit, gleich welcher Art, ist nach naturheilkundlicher Auffassung eine Störung im gesamten Energie- und Stoffwechselhaushalt des Körpers. Wir kennen nicht in erster Linie Organerkrankungen wie Herz-, Leber-, Nieren-, Nerven- oder Gelenkleiden, sondern es steht der ganze Mensch unter einer Giftbelastung von außen oder durch körpereigene Fehlproduktion im Abwehr- oder Enzymsystem. Die Organerkrankungen sind also nicht Ursache, sondern Folge der Gesamtvergiftung des Körpers, die sich an einzelnen Organen auswirkt.

Alle Naturheilverfahren sind also nicht in erster Linie auf die Behandlung eines Organs gerichtet, sondern verfolgen folgende Ziele:


Mitteilungen

Heuschnupfen – alle Jahre wieder…

Muench Naturheilkunde

…nimmt nach der Erkältungszeit der Heuschnupfen an Fahrt auf. Symptome wie Augenrötung, -brennen oder -schwellung, Niesen, verstopfte Nase und vor allem Müdigkeit sind die Hauptsymptome für die meisten Betroffenen. Beim Heuschnupfen handelt es sich, wie bei allen Allergien, um eine überschießende Reaktion des Immunsystems auf eigentlich harmlose Stoffe aus der Umwelt.

Mitteilungen
Denke Regional Logo
 
Wir machen Regionalität erlebbar.

Kontakt

Mobil: 0173 – 843 90 38
Tel. 089 – 611 00 511
Fax 089 – 611 00 513
kontakt @denke-regional.de

© Copyright – DenkeRegionalImpressum - Datenschutz - Kontakt